Grußwort unserer INISA-Stipendiatin 2018 Yoliswa Masengemi

Grußwort unserer INISA-Stipendiatin 2018 Yoliswa Masengemi

At the time, I had no form of financial support, but I never let it hinder me from grasping the chance to better my family’s economic position and community at large. Having grown up in a financially unstable home, I was expected to limit my dreaming capacity and cage my plans due to circumstance. Starting a new independent life, in a new province, new school, and new environment with no financial assistance let alone the idea or thought of ever receiving assistance was terrifying I must say, all I did have was faith and determination that I was going to get through this year and that I am going to get my degree in 3 years’ time.

I proceeded with my year and studies with all the other students as if everything was alright, as if I was not receiving mails reminding me of overdue balances that kept the deadline dates in highlighted in dark red bold writing. Fear would strike here and there, thoughts of getting kicked out would torment me on the daily but I would overcome that fear with more applications and faith. Until the 18th of September when all hope was lost, when deadlines had passed, when I was getting myself packed up and ready to leave. That was when I was first in contact with Dr Sabine Blumstein receiving an email from the INISA Student grant subjected STUDENT GRANT – INTERVIEW.

My heart was pounding with joy, I felt a sudden relief like could clearly see the future again. My initial thought of shock was that this was a joke or a prank, I could not believe my eyes until I went through with the interview and was amazingly one of the 3 grand grant holders. Words can never describe the huge impact this assistance had in my life, I had reached rock bottom. I had started losing all hope and was on the verge of packing up and heading home with shattered dreams. Receiving the email on the 16th of September was life changing!! It felt like the 2nd chance life had given me.

Words cannot begin to describe my gratitude and utter appreciation towards INISA. I Am- and will forever be grateful for the INISA STUDENT GRANT, would never regret applying there.

Jetzt Stipendiatenbrief lesen...

Weiterlesen
  5530 Hits
Markiert in:
5530 Hits

29.11.2018: Die DRC nach Kabila – Wahlen in der Demokratischen Republik Kongo, Berlin

1590r

Berliner Afrikakreis

Liebe Afrikainteressierte, das Berliner Afrika-Haus und die Initiative Südliches Afrika (INISA) e.V. laden ein zum Berliner Afrikakreis

Die DRC nach Kabila – Wahlen in der Demokratischen Republik Kongo

Donnerstag, 29. November 2018, 19:00 – 20:30 Uhr Afrikahaus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße)

 

 

Sprecher:

  • Dominic Johnson (Ressortleiter Ausland, taz, Berlin)
  • Dr. Boniface Mabanza (Koordinator, KASA, Heidelberg)
  • Kennedy Muhindo Wema (Radiojournalist aus Beni, DRC)

Moderation: Rene Gradwohl (Initiative Südliches Afrika, INISA e.V)

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weiterlesen
  895 Hits
895 Hits

19.-21.10.2018: Auf dem Holzweg?! Forstplantagen und ihre Auswirkungen in Mosambik, Berlin

19.-21.10.2018: Auf dem Holzweg?! Forstplantagen und ihre Auswirkungen in Mosambik, Berlin

Liebe Mosambik-Interessierte,

wir möchten Sie herzlich zu unserem entwicklungspolitischen Seminar in Berlin einladen:

Auf dem Holzweg?! Forstplantagen und ihre Auswirkungen in Mosambik

19. bis 21. Oktober 2018 WannseeFORUM Berlin

Das Programm ist auf der Website www.kkmosambik.de einsehbar. 
Anmeldeschluss ist der 5. Oktober.

Weiterlesen
  6477 Hits
Markiert in:
6477 Hits

13.09.2018: Thema: Arbeitsmigration aus Afrika – Realitäten zwischen Panikmache und Zweckoptimismus, Berlin

13.09.2018: Thema: Arbeitsmigration aus Afrika – Realitäten zwischen Panikmache und Zweckoptimismus, Berlin

Berliner Afrikakreis 

Liebe Afrikainteressierte, hiermit laden wir Sie sehr herzlich zum nächsten Berliner Afrikakreis der Initiative Südliches Afrika (INISA e.V.) in Kooperation mit dem Berliner Afrikahaus ein

Arbeitsmigration aus Afrika – Realitäten zwischen Panikmache und Zweckoptimismus

Donnerstag, 13.09.2018 um 19:00 Uhr im Afrikahaus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße).

Referenten:

  • Prof. Dr. Robert Kappel (Präsident emeritus GIGA Institut für Afrika-Studien)
  • Prof. Dr. Theo Rauch (Geographisches Institut, FU Berlin)

Diskutantin: Judith Ohene (Geschäftsführerin Weltfriedensdienst e.V.)

Weiterlesen
  8290 Hits
8290 Hits

30.05.2018: Ethiopia - New perspectives after Desalegn? Berlin

30.05.2018: Ethiopia - New perspectives after Desalegn? Berlin

Berliner Afrikakreis 

The Initiative Southern Africa (INISA) e.V. in cooperation with the Afrika-Haus Berlin kindly invites to the next Berliner Afrikakreis

Ethiopia: New perspectives after Desalegn?

Wednesday, 30 May 2019, 7:00 – 8:30 pm Afrika-Haus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße)

 

Speakers:

  • Dr. Annette Weber (Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin)
  • Jalale Getachew Birru (Willy Brandt School of Public Policy, Erfurt)

Chair: Dr. Sabine Blumstein (INISA e.V.)

Weiterlesen
  6660 Hits
Markiert in:
6660 Hits

01.06. - 03.06.2018: Südafrika: Zwischen Faszination und Frustration, Würzburg

01.06. - 03.06.2018: Südafrika: Zwischen Faszination und Frustration, Würzburg

Die „Regenbogennation“ schien auf gutem Weg: Eine progressive soziale Verfassung, friedliche Wahlen zum Ende der Apartheid, ein Naturraum mit großen Potentialen für Tourismus, wirtschaftliche Entwicklung und nachhaltige Energieversorgung. Dagegen steigt jedoch mit Blick auf die wirtschaftliche Teilhabe, die Spaltung der Regierungspartei ANC, die Plünderung des Staates die Frustration der Bevölkerung. Im Seminar beleuchten wir, wie sich Gesellschaft und politisches System entwickelt haben, was Südafrikaner_innen bewegt und in welchen Bereichen die „Faszination“ für das Land und seine Potentiale fortbesteht.

Das Seminar findet parallel zum 30. Internationalem Africa Festival in Würzburg statt. Veranstalter ist die Akademie Frankenwarte Leutfresserweg 81 - 83 97082 Würzburg

Download Programm: INISA-Sdafrika-Wrzburg-1-3-Juni.pdf

Informationen und Anmeldung: Carmen Schmitt Tel.: 0931 / 80464-340 Fax: 0931 / 80464-44

Weiterlesen
  9388 Hits
9388 Hits

13.-15.04.2018: Vorbereitungsworkshop "Südafrika" für Schülerinnen und Schüler

13.-15.04.2018: Vorbereitungsworkshop "Südafrika" für Schülerinnen und Schüler

Das INISA Länderseminar mit Björn Jürgensen findet dieses Jahr im April statt. Zielgruppen sind Schülerinnen und Schüler, die sich auf einen Austauschbesuch im südlichen Afrika vorbereiten wollen. Kooperationspartner wird wieder die Organisation FSA Youth Exchange mit Petra Jacobi aus Bielefeld sein.

Workshop-Inhalte sind u.a. die südafrikanische Gesellschaft und Politik, das Bildungswesen und die Einflüsse des Klimawandels auf die Lebensbedingungen vor Ort. Obligatorisch ist die Einheit "Do's and Don'ts in Südafrika", es gibt aber auch "leichtere Themen" wie Kultur und Musik im Programm. 

Hier gibt es Einblicke in die Veranstaltung vom letzten Jahr:

INISA Fotoalbum Facebook: 31.3.-2.4.2017: Vorbereitungsworkshop "Südafrika" für Schülerinnen

Wir freuen uns auf ein tolles Wochenende! 

Weiterlesen
  8031 Hits
8031 Hits

18.04.2018: Zimbabwe – Neue Perspektiven mit Mnangagwa? Berlin

18.04.2018: Zimbabwe – Neue Perspektiven mit Mnangagwa? Berlin

Berliner Afrikakreis

Liebe Afrikainteressierte, hiermit laden wir Sie sehr herzlich zum nächsten Berliner Afrikakreis der Initiative Südliches Afrika (INISA e.V.) in Kooperation mit dem Berliner Afrikahaus ein.

Zimbabwe – Neue Perspektiven mit Mnangagwa?

Mittwoch, 18.04.2012, 19:00 - 20:30 Uhr Afrikahaus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße)

Referenten:

Dr. Christian von Soest (GIGA Institut für Afrika-Studien, Hamburg)

Dr. Ulrich Golaszinski (Friedrich-Ebert-Stiftung, Leiter Länderbüro Zimbabwe)

Weiterlesen
  7671 Hits
Markiert in:
7671 Hits

15.03.2018: Afrikas ländliche Regionen – hoffnungslose Fälle? Beispiel Sambia, Berlin

15.03.2018: Afrikas ländliche Regionen – hoffnungslose Fälle? Beispiel Sambia, Berlin

Berliner Afrikakreis

Liebe Afrikainteressierte, hiermit laden wir Sie sehr herzlich zum nächsten Berliner Afrikakreis der Initiative Südliches Afrika (INISA) e.V. und der Society for International Development (SID-Berlin) in Kooperation mit dem Berliner Afrikahaus ein.

Afrikas ländliche Regionen – hoffnungslose Fälle? Einsichten aus vier Jahrzehnten Kontinuität und Wandel im ländlichen Sambia

Buchvorstellung mit Diskussion

15.03.2018, 19:00 – 21:00 Uhr Afrika-Haus Berlin, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße)

Autoren:

  • Dr. Maria Tekülve (Mitarbeiterin des BMZ)
  • Prof. Dr. Theo Rauch (Geographisches Institut, FU Berlin)

Diskutanten:

  • Dr. Stefan Oswald (Unterabteilungsleiter BMZ)
  • Prof. Dr. Peter Meyns (Uni Duisburg-Essen)

Moderation: Michael Schultheiß (INISA e.V.)

Weiterlesen
  8290 Hits
Markiert in:
8290 Hits

31.01.2018: Nach dem ANC Parteitag – Wie geht es weiter mit Südafrika? Berlin

31.01.2018: Nach dem ANC Parteitag – Wie geht es weiter mit Südafrika? Berlin

Berliner Afrikakreis 

Liebe Afrikainteressierte,

hiermit laden wir Sie sehr herzlich zum nächsten Berliner Afrikakreis der Initiative Südliches Afrika (INISA) in Kooperation mit dem Berliner Afrikahaus ein.

Nach dem ANC Parteitag – Wie geht es weiter mit Südafrika?

Mittwoch, 31. Januar 2018, 19:00 - 20:30 Uhr Afrika-Haus Berlin, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße)

Diskutanten:

  • James Myburgh, Editor politicsweb.co.za
  • Ingo Badoreck, Generalsekretär Deutsche Afrika Stiftung

Moderation: Dr. Sebastian Seedorf, Initiative Südliches Afrika (INISA) e.V.

Weiterlesen
  8860 Hits
8860 Hits

Grußwort von INISA Stipendiat 2017 Keletso Moruane: "INISA SAVED MY LIFE"

Grußwort von INISA Stipendiat 2017 Keletso Moruane: "INISA SAVED MY LIFE"

I had sent countless emails and applications to every organization that I found on the internet. By this time I had registered more modules than I had during the first semester. The workload was almost unbearable and I had very little time to study as I was now working two jobs to cover my accommodation, and to top it all off I could not afford the needed study material for the 2nd semester. Every chance got, I would spend in the library. The struggle to maintain balance between working and studying led me to discontinue one of my modules.

Weiterlesen
  9393 Hits
9393 Hits

04.12.2017: Kenia nach den Wahlen, Berlin

04.12.2017: Kenia nach den Wahlen, Berlin

BERLINER AFRIKAKREIS

Liebe Afrikainteressierte,

hiermit laden wir Sie sehr herzlich zum nächsten Berliner Afrikakreis der Initiative Südliches Afrika (INISA) und der Society for International Development (SID-Berlin) in Kooperation mit dem Berliner Afrikahaus ein.

Kenia nach den Wahlen

Montag, 4. Dezember 2017, 19:00 - 20:30 Uhr Afrika-Haus Berlin, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße)

 

Referent: Dr. John Njenga Karugia Goethe-Universität Frankfurt

Diskutantin: Elisabeth Bollrich, Friedrich Ebert Stiftung, Referentin Östliches Afrika

Moderation: Andreas Baumert Initiative Südliches Afrika (INISA) e.V.

Download Programm: INISA_20171111_Afrikakreis_Kenia_4.12.pdf

Weiterlesen
  6758 Hits
6758 Hits

07.-08.12.2017: Tagung der Angola-Runde deutscher Nichtregierungsorganisationen, Berlin

07.-08.12.2017: Tagung der Angola-Runde deutscher Nichtregierungsorganisationen, Berlin

Wohin steuert Angola? Politische, ökonomische und soziale Herausforderungen nach der Ära dos Santos

7./8. Dezember 2017  Donnerstag, 7.12 -  09:30 Uhr bis 17:30 Uhr Freitag, 8.12 - 09:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Tagungsort: Afrika Haus Berlin Address: Bochumer Strasse 25, D-10555 Berlin (Moabit) - Germany *U-Bahn Linie U9 / Station: Turmstrasse

Eine Tagung der Angola-Runde deutscher Nichtregierungsorganisationen in Zusammenarbeit mit INISA e.V.

Download Programm: INISA_Angola_Tagung_Berlin_07_08.12.2017.pdf

Weiterlesen
  6659 Hits
6659 Hits

Grußwort unserer INISA-Stipendiatin 2017 Lilly George Tushiya

Grußwort unserer INISA-Stipendiatin 2017 Lilly George Tushiya

Without INISA willing to support,students such as myself would be unable to pursue medical school.

Growing up in a less privileged community has not only offered financial and a ccademic challenges, but has also helped me realize the value of collage education. Your scholarship will help me earn credentialsin medical school,which requires special training and coursework .My passion for medicine is matched only by love for social health problems,my decision to study medical school comes from the heart.

Without a doubt this grant will will pray a key role in achieving my educational dreams. Because of your generosity, the financial burden placed on me to pursue my education will be reduced. That mean I can spend more time on my studies extra curricular activities and less time worrying about my finances.

Once again, thank you for the vote of confidence and INISA. I am commuted to my education and to the health care field and one step closer to becoming a doctor.Thanks to your continued generosity and INISA STUDENT GRANT 2017. Sincerely

Lily George

Weiterlesen
  6748 Hits
6748 Hits

12.10.2017: Krankenversicherungen in Afrika, Berlin

12.10.2017: Krankenversicherungen in Afrika, Berlin

Berliner Afrikakreis 

Liebe Afrikainteressierte, wir laden Sie herzlich zum nächsten Berliner Afrikakreis der Initiative Südliches Afrika (INISA) und der Society for International Development (SID-Berlin) in Kooperation mit dem Berliner Afrika-Haus ein

Krankenversicherungen in Afrika – Der Weg zur Gesundheitsversorgung für Alle?

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 19:00 – 21.00 Uhr im Berliner Afrikahaus (Bochumer Str. 25, 10555 Berlin)

Referent: Heino Güllemann (Gesundheitswissenschaftler, Stiftung Umverteilen)

Diskutant: Frank Gries (Referent Bedarfsplanung, Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherungen)

Moderation: Dr. Sabine Blumstein (INISA e.V.)

Weiterlesen
  7366 Hits
Markiert in:
7366 Hits

Announcement: INISA Student Grant 2017 application process closed

Announcement: INISA Student Grant 2017 application process closed

The grant is open to students of all subjects, but particularly we encourage applications by science, engineering, economics and medical students. Should the grant be awarded to more than one student the maximum amount will be split equally. INISA requires the student to provide proof of tuition related expenses with a fees account record, as the grant amount covers a percentage of these expenses and needs to be calculated on that basis before any payment is possible. The grant will be paid directly into the student’s fees account at the University. INISA requires the student to provide two reports on the progress of his/her studies in the year s/he is awarded the grant.

Weiterlesen
  11067 Hits
11067 Hits

27.04.2017: “Has civil society replaced revolution?” Berlin

27.04.2017: “Has civil society replaced revolution?” Berlin

Berliner Afrikakreis 

Liebe Afrikaineressierte,

hiermit laden wir Sie sehr herzlich zum nächsten Berliner Afrikakreis der Initiative Südliches Afrika (INISA) und der Society for International Development (SID-Berlin) in Kooperation mit dem Berliner Afrikahaus ein.

“Has civil society replaced revolution?” Postkoloniale Perspektiven auf Zivilgesellschaftliche Diskurse in Afrika

Donnerstag, 27. April 2017, 19:00 - 20:30 Uhr Afrika-Haus Berlin, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße)

Referenten:

  • Prof. Dr. Tanja Kleibl - Soziologie im FB Soziale Arbeit, Katholische Stiftungsfachhochschule München
  • Prof. Dr. Ronald Lutz - Soziale Arbeit / Menschen in besonderen Lebenslagen, FH Erfurt

Diskutantin: PD Dr. Salua Nour - Arbeitsschwerpunkt Regionalstudien Afrika, FU Berlin

Weiterlesen
  10951 Hits
10951 Hits

16.-18.06.2017: Natürliche Ressourcen im Südlichen Afrika, Würzburg

16.-18.06.2017: Natürliche Ressourcen im Südlichen Afrika, Würzburg

Die Gesellschaft für Politische Bildung e.V. lädt vom 16. bis 18. Juni 2017 in die Akademie Frankenwarte Würzburg zum Seminar ein:

Natürliche Ressourcen im Südlichen Afrika

Akademie Frankenwarte, Leutfresserweg 81 - 83, 97082 Würzburg

Rohstoffe, wie Kohle, Kupfer und Diamanten, aber auch die Natur mit ihrem Potential für Tourismus, Landwirtschaft und alternative Energiegewinnung sind von zentraler Bedeutung für die sozioökonomische Entwicklung der Staaten des Südlichen Afrika. In dem Seminar beschäftigen wir uns mit dem Management des Ressourcenreichtums, den Konfliktdynamiken und Nutzungskonkurrenzen sowie Möglichkeiten der nachhaltigen, ökologischen Entwicklung in der Region.

Seminarteam

  • Amelie Scheder, Akademie Frankenwarte, Würzburg
  • Andreas Baumert, Vorsitzender Initiative Südliches Afrika (INISA) e.V., Leipzig
  • Dr. Ferdinand Paesler, Geographie und Regionalforschung, Universität Würzburg
  • Wolf-Christian Paes, International Center for Conversion, BICC, Bonn
  • Kristian Lempa, Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ
  • Dr. Franziska Müller, Gesellschaftswissenschaften, Universität Kassel
  • Frank Gries, INISA e.V., Berlin
  • Dr. Ute Schmiedel, Biodiversität, Evolution und Ökologie, Universität Hamburg
  • Dr. Boniface Mabanza, Koordinator Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA), Heidelberg

Programmdownload "Natürliche Ressourcen im Südlichen Afrika, Würzburg

Zur Anmeldung Frankenwarte

Weiterlesen
  9131 Hits
9131 Hits

31.3 - 02.04.2017: Vorbereitungsworkshop "Südafrika" für Schülerinnen und Schüler

31.3 - 02.04.2017: Vorbereitungsworkshop "Südafrika" für Schülerinnen und Schüler

Workshop-Inhalte sind u.a. die südafrikanische Gesellschaft und Politik, das Bildungswesen und die Einflüsse des Klimawandels auf die Lebensbedingungen vor Ort. Obligatorisch ist die Einheit "Do's and Don'ts in Südafrika", es gibt aber auch "leichtere Themen" wie Kultur und Musik im Programm. 

Das INISA Länderseminar mit Björn Jürgensen: "... einmal über den Tellerrand blicken..."

INISA Fotoalbum Facebook: 31.3.-2.4.2017: Vorbereitungsworkshop "Südafrika" für Schülerinnen

"Da kommen Erinnerungen hoch an ein tolles Wochenende... Aber leider schon vier Jahre her  ;-)Ich leiste zurzeit meinen einjährigen Freiwilligendienst in Kapstadt. Da gerade Osterferien sind, bin ich heute nach Pretoria geflogen und besuche den, der bei uns war für 3 Monate, und seine Familie zum ersten Mal. (Feedback Teilnehmerin 2013)"

Weiterlesen
  10745 Hits
10745 Hits

16.03.2017: Energiewende in Afrika, Berlin

16.03.2017: Energiewende in Afrika, Berlin

Berliner Afrikakreis

Liebe Afrikainteressierte, hiermit laden wir Sie sehr herzlich zum nächsten Berliner Afrikakreis der Initiative Südliches Afrika (INISA) und der Society for International Development (SID-Berlin) in Kooperation mit dem Berliner Afrikahaus ein.

Energiewende in Afrika

Donnerstag, 16. März 2017, 19:00 - 20:30 Uhr Afrika-Haus Berlin, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße)

Referenten:

  • Dr. Franziska Müller, Leiterin einer Forschungsgruppe zu Energiewende im südlichen Afrika an der Universität Kassel
  • Dr. Mirco Gaul, Mitbegründer von SINERGi Erneuerbare Energien GmbH

Moderation: Dr. Sabine Blumstein Initiative Südliches Afrika (INISA) e.V.

20170316_INISA_Afrikakreis_Energiewende

Weiterlesen
  8255 Hits
Markiert in:
8255 Hits

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.