Wochenendseminare & weitere Veranstaltungen

Notice: Trying to get property of non-object in /WWWROOT/239035/htdocs/components/com_easyblog/router.php on line 62

13.09.2012: Homophobie in Afrika, Hamburg

13.09.2012: Homophobie in Afrika, Hamburg

Liebe Afrikainteressierte,

INISA, Umdenken & Amnesty International - Queeramnesty laden ein:

Donnerstag, 13. September 2012, 19:00 bis 21:00 Uhr
Landesstiftung magnus hirschfeld centrum, 
22303 Hamburg, Borgweg 8 Nähe U Bahn Borgweg (U3)

Thema: Homophobie in Afrika

Die Referentinnen (v.r.n.l.): Dr. Rita Schäfer, Ethnologin und Eva Range (Afrikanistin)

In den meisten Ländern Afrikas werden sexuelle Minderheiten, Menschen die sich der Gruppe der LGBTIs (lesbian, gay, bisexual, trans- and intersex) zuordnen, rechtlich kriminalisiert und verfolgt – selbst dort, wo die Gleichheit aufgrund der sexuellen Orientierung rechtlich verankert ist. Die Veranstaltung zeigt Ursachen für die Diskriminierung sexueller Minderheiten im Südlichen Afrika auf und stellt anhand von Länderfallstudien beispielhaft dar, mit welchen Strategien sich lokale und internationale Aktivist_innen für die Rechte sexueller Minderheiten einsetzen.

Rita Schäfer stellt die gesellschaftspolitischen Ursachen für Homophobie am Beispiel Ugandas dar. Eva Range berichtet über die Kampagnenarbeit gegen Hassverbrechen an sexuellen Minderheiten in Südafrika.  

Weiterlesen

25.-27.05.2012: Tansania – jenseits der Serengeti, Würzburg

25.-27.05.2012: Tansania – jenseits der Serengeti, Würzburg

Liebe Afrika-Interessierte,

die Gesellschaft für Politische Bildung e.V. lädt in Kooperation mit der INISA e.V. vom

25. bis 27. Mai 2012 in die Akademie Frankenwarte Würzburg zum Seminar ein:

Thema: Tansania – jenseits der Serengeti

Tansania wird in der Öffentlichkeit vor allem mit seinen Tourismuszielen assoziiert. Es ist Schwerpunktland der deutschen Entwicklungszusammenarbeit und gilt als Stabilitätsanker in der Region. Andererseits steigen mit wirtschaftlichem Wachstum auch die Korruptionsvorwürfe, Erfolge in der Armutsbekämpfung bleiben weitgehend aus. Das Seminar bietet einen differenzierteren Blick auf das Land, beschäftigt sich mit aktuellen Entwicklungen und den deutsch-tansanischen Beziehungen, mit dem Einfluss Chinas und nachhaltigem Ressourcenschutz.

Weiterlesen

06.12.2012: Malawi between internal factionalism and external pressure - Coping with critical junctures, Leipzig

06.12.2012: Malawi between internal factionalism and external pressure - Coping with critical junctures, Leipzig

Sehr geehrte Afrikainteressierte,

hiermit laden wir Sie sehr herzlich zu folgender Veranstaltung ein:

Donnerstag, 6. Dezember 2012 um 15.00 - 18.00 Uhr, Centre for Area Studies (CAS) Universität Leipzig, Thomaskirchhof 20, 04109 Leipzig

Thema: Graduiertenkolleg »Bruchzonen der Globalisierung« Workshop: Malawi between internal factionalism and external pressure - Coping with critical junctures

Introduction and Moderation: Prof. Ulf Engel (University of Leipzig, Spokesperson DFG Research Training Group “Critical Junctures of Globalization”)

Speaker:
Dr. Martin Ott (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ); previously GTZ Forum for Dialogue and Peace Malawi)
Dr. Thorsten Clausing (Federal Foreign Office of Germany, Division for Southern Africa, Great Lakes Regions and Regional Organisations)

Discussant:
Samson Lembani (PhD Fellow, Institute of Development Research and Development Policy, Ruhr Universitaet Bochum; and Konrad Adenauer Foundation Malawi, tbc)

© juan35mm - Fotolia.com

Weiterlesen

16.-18.11.2012: Ressourcen - Menschen - Rechte: Konsequenzen der Rohstoffausbeutung in Mosambik, Berlin

16.-18.11.2012: Ressourcen - Menschen - Rechte: Konsequenzen der Rohstoffausbeutung in Mosambik, Berlin

Wochenendseminar am 16.-18. November 2012 , WannseeFORUM, Berlin:

Ressourcen - Menschen - Rechte: Konsequenzen der Rohstoffausbeutung in Mosambik

Immer mehr Land wird in Mosambik an internationale Konzerne aus dem Bergbau-, Energie- und Tourismussektor vergeben. Gleichzeitig leben 80% der Mosambikaner/innen von der Subsistenzlandwirtschaft. Passen diese Entwicklungen mit den Zielen einer gerechten und nachhaltigen Entwicklung sammen? Werden die bürgerlich-sozialen sowie die wirt-schaflichen, sozialen und kulturellen Menschenrechte eingehalten bzw. tragen die Projekte vielleicht sogar zu deren Umsetzung bei? Das Seminar gab eine Einführung zur Situation der Menschenrechte in Mosambik, um dann anschließend die internationalen Verflechtungen und menschenrechtlichen Verpflichtungen von Unternehmen und Staaten anhand von konkreten Beispielen zu beleuchten.

Weiterlesen

29.06.2012: "Speed-Dating" with african Diplomats, Berlin

29.06.2012: "Speed-Dating" with african Diplomats, Berlin

Freitag, 29. Juni 2012, 18:00-19:45 Uhr ins Europafoyer, Auswärtiges Amt, Berlin

Thema: “SPEED-DATING” WITH AFRICAN DIPLOMATS

Anlass sind AA-Lehrgänge für Diplomaten aus Afrika und Südsudan, im Rahmen derer interkultureller Dialog gefördert und gepflegt wird. Ziel der Veranstaltung war es, einen Austausch zwischen den Diplomaten und der Zivilgesellschaft herzustellen. 22 Diplomaten stellten beim Speed Dating Termin ihre Länder vor.

So hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, diese Länder näher kennenzulernen und Informationen zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen in Afrika aus erster Hand zu erhalten.

Weiterlesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen