Wochenendseminare & weitere Veranstaltungen

10.-13.06.2005: Studienreise ins afrikanische London

Mit der Eventserie ,Africa05‘ wird London in diesem Jahr zum weltweit größten Schauplatz zeitgenössischer afrikanischer Kunst und Kultur! Über vierzig Museen, Konzerthäuser und Kulturinstitutionen nehmen an diesem Megaevent unter der Leitung von Augustus Casely-Hayford teil, unter anderem solch renommierte Etablissements wie das British Museum, das South Bank Centre oder das Arts Council England. Ziel ist nicht nur die Infragestellung britischer Afrikabilder, sondern vor allem die Einbeziehung afrikanischer Kunst und Kultur in den britischen Mainstream. Einen geeigneteren Zeitpunkt hätten sich die Organisatoren kaum aussuchen können, hat doch Großbritannien in diesem Jahr sowohl die G8 als auch die EU Präsidentschaft inne, was besonders London in den Mittelpunkt der Weltöffentlichkeit rücken wird.

 

Aus diesem Anlass führen die Initiative Südliches Afrika (INISA e.V.) und AfricAvenir International e.V. vom 10.-13. Juni 2005 (Freitag – Montag inklusive) eine Studienreise nach London durch. Neben dem Besuch von Africa05 Events steht die Auseinandersetzung mit der britischen Afrikapolitik im Mittelpunkt unseres Aufenthalts. Geplant sind eine Stadtführung durch das afrikanische London, Gespräche mit Parlamentariern und Wissenschaftlern sowie der Besuch afrikapolitisch tätiger NGOs. Um den Teilnehmern möglichst großen Freiraum für eigene Initiativen einzuräumen werden lediglich ein bis zwei feste Programmpunkte pro Tag geplant, was jedoch weitere gemeinsame Aktivitäten nicht ausschließt.

Platz ist für max. 14 Teilnehmer. Wohnen werden wir in einem sehr schön renovierten Haus aus viktorianischer Zeit mitten in London (Stadtteil Bayswater, direkt am Hyde Park) in 2-Zimmer Appartements mit vier Betten und eigener Kochmöglichkeit.

[Die Veranstaltung ist leider ausgebucht (Stand 29.05.2005).]

Abflugmöglichkeiten bestehen von Berlin, Frankfurt/Hahn und Köln/Bonn. Der Preis pro Person beträgt im Augenblick 180,-€ für Mitglieder von INISA bzw. AfricAvenir und 205,-€ für Nichtmitglieder. Flug, Übernachtungen und die oben genannten Programmpunkte sind im Preis inklusive. Da wir aus Kostengründen mit RyanAir bzw. Easyjet fliegen ist es geraten, frühzeitig zu buchen - die Flugpreise und damit der Gesamtpreis steigen im Verlauf der kommenden Wochen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihre Teilnahme erst dann buchen und bestätigen können wenn Sie den passenden Betrag nach Rücksprache mit uns überwiesen haben.

Für die Reisebuchung und Rückfragen kontaktieren Sie bitte Eric van Grasdorff unter:
030-885 08 57 bzw. 0177 75 45 788 oder per Mail eric.van@t-online.de.

Berlin, im Januar 2005

Mit freundlichen Grüßen,

Rene Gradwohl
(INISA e.V.)

Eric van Grasdorff
(AfricAvenir International e.V.)

22.05.2005: Africa on the Rise? - World Bank Polit...
18.06.2005: Challenges for Rural Development in Af...

Related Posts