29.09.2009: Unternehmensförderung in Afrika – die Rolle des Finanz- und Mikrofinanzsektors, Berlin

Liebe Afrika-interessierte,

hiermit möchten wir Sie sehr herzlich zu unserem nächsten gemeinsamen Treffen am Dienstag, den 29. September 2009 um 19:00 Uhr im Afrikahaus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße) einladen.

Thema: Unternehmensförderung in Afrika – die Rolle des Finanz- und Mikrofinanzsektors

ReferentInnen:
Delphine Bazalgette (Büroleiterin PlaNet Finance Deutschland e.V.)
Thomas Losse-Mueller (Leiter des GTZ- Programms zur Unterstützung der Partnerschaft
Making Finance Work for Africa / MFW4A)

Moderation: Dr. Konrad Melchers (Journalist, ehem. Chefredakteur von eins Entwicklungspolitik)

 

Sowohl die Entwicklung des Finanzsektors als auch die Mikrofinanzen spielen für die Förderung von Unternehmen und Kleinunternehmen, Einkommenssicherung und Armutsbekämpfung in Afrika eine wichtige Rolle. Trotz deutlicher Fortschritte bei der Stärkung des afrikanischen Finanzsektors durch eine Welle von Reformen und die Privatisierung einheimischer Geldinstitute sind immer noch viele Herausforderungen zu meistern: nur 20 Prozent der Menschen in Sub-Sahara-Afrika besitzen ein Bankkonto, der eingeschränkte Zugang zu Finanzmitteln hemmt das Wachstum von Privatunternehmen und hohe Kreditkosten verhindern einen breiten Zugang zu Investitionsmitteln.

Die von Banken und Mikrofinanzinstitutionen zur Verfügung gestellten Kredite für Unternehmen und Privathaushalte sind immer noch viel zu gering, um Wachstum zu stärken und Armut signifikant zu mindern (homepage des GTZ- Partnerschaftsprojekts „Making Finance Work for Africa“ MFW4A). Besonders die ländlichen Regionen hat die „microfinance revolution“ noch nicht erreicht: In Afrika haben oft nur 5-6% der Bevölkerung auf dem Land Zugang zu Finanzdienstleistungen.

Mikrofinanzdienstleistungen sind ein effizientes Instrument im Kampf gegen die Armut (homepage PlaNet Finance Deutschland). Die GTZ trägt in der Partnerschaft MFW4A dazu bei, die Effizienz und Effektivität von Maßnahmen zur Entwicklung des Finanzsektors in Afrika zu erhöhen. PlaNet Finance Deutschland fördert Mikrofinanzen in bisher wenig erreichten Regionen in Afrika durch technische Unterstützung und Beratung und unterstützt junge Mikrofinanzinstitutionen bei ihren Bestrebungen wirtschaftlich unabhängig zu werden und eine größere Reichweite zu erzielen.

Wir hoffen auf einen spannenden Abend und würden uns über Ihr Interesse sehr freuen.

Mit den besten Grüßen,

Prof. Dr. Peter Waller
SID Afrikakreis
www.sid-berlin.de
Email: peterwaller@t-online.de

René Gradwohl
INISA e.V.
www.inisa.de
Email: gradwohl@inisa.de

31.08.2009: Die Gemeinsame EU-Afrika-Strategie auf...
24.11.2009: Neue Regierung - Neue Entwicklungspoli...