10.-12.06.2011: Angola – Rohstoffe und Demokratie, Würzburg

10.-12.06.2011: Angola – Rohstoffe und Demokratie, Würzburg

Liebe Freunde des Südlichen Afrika,

die Initiative Südliches Afrika e.V. (www.inisa.de) lädt Sie herzlich zu einem Wochenend-Seminar vom 10. bis 12. Juni 2011 nach Würzburg ein.

Größter Ölexporteur Afrikas, die teuerste Hauptstadt der Welt – seit dem Ende des Bürgerkriegs in 2002 steht Angola im Zeichen der politischen Stabilisierung und des Wiederaufbaus. Der Reichtum nutzt jedoch nur einer kleinen Elite. Das Seminar informiert über die jüngsten Entwicklungen und geht der Frage nach, ob der Rohstoffreichtum ein Fluch oder ein Segen für Angola ist.

Das Seminar findet in Kooperation mit der Gesellschaft für politische Bildung, Akademie Frankenwarte Würzburg statt.

Anmeldung: baumert@inisa.de; carmen.schmitt@frankenwarte.de

Programmdownload

Weiterlesen
4796 Hits

06.06.2011: Die Afrikanische Union und die aktuellen Konflikte in Afrika, Berlin

b2ap3_thumbnail_INISA-SID-Banner-04-2014.jpg

Liebe Afrikainteressierte,

hiermit laden wir Sie sehr herzlich zu unserem nächsten gemeinsamen Afrikakreis am

Montag, 6. Juni 2011 um 19:00 Uhr im Afrikahaus,
Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße), ein.

Thema: Die Afrikanische Union und die aktuellen Konflikte in Afrika

Referent: Prof. Ulf Engel (Institut für Afrikanistik, Universität Leipzig; Berater des AU Department of Peace and Security)

Diskutanten:

Botschafter a.D. Harro Adt (ehem. Sonderbotschafter der Präsidentschaft des Europäischen Rates für die Mano River Region)
Kirsten Maas-Albert (Leiterin des Referats Afrika der Heinrich Böll Stiftung)

Moderation: Andreas Baumert (INISA)

Markiert in:
Weiterlesen
6137 Hits

30.03.2011: Westafrika – 50 Jahre Unabhängigkeit – Quo vadis? Berlin

Liebe Afrikafreunde,

hiermit laden wir Sie sehr herzlich zu unserem nächsten gemeinsamen Treffen am Mittwoch, den 30. März 2011 um 19:00 Uhr im Afrikahaus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße) ein.


Thema: Westafrika – 50 Jahre Unabhängigkeit – Quo vadis?

Referenten:

Dr. Andreas Mehler (Direktor des GIGA Instituts für Afrika-Studien, Hamburg)
Michael Monnerjahn (Leitender Redakteur von „afrika wirtschaft“, Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft, Hamburg)

Moderation: Christian Nakonz (ehm. deutscher Botschafter in Ghana)

Markiert in:
Weiterlesen
2822 Hits

08.03.2011: Zwei Jahre Präsidentschaft Jacob Zuma – Wo steht Südafrika? Berlin

 b2ap3_thumbnail_INISA-SID-Banner-04-2014.jpg

 

Liebe Afrikafreunde,

hiermit laden wir Sie sehr herzlich zum nächsten Berliner Afrikakreis am
Dienstag, den 08. März 2011 um 19:00 Uhr im Afrikahaus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße) ein.


Thema:  Zwei Jahre Präsidentschaft Jacob Zuma – Wo steht Südafrika?


Referent: Dr. Helmut Orbon (Leiter des Programms Unterstützung von Frieden, Sicherheit und Good Governance in der SADC-Region, Gaborone)

Diskutanten:

Dr. Ben Khumalo-Seegelken (Sozialwissenschaftler und Theologe, Oldenburg)

Lothar Berger (stellv. Geschäftsführer der Informationsstelle Südliches Afrika, issa, Bonn)

Moderation:  Konrad Melchers (ehemaliger Chefredakteur der Zeitschrift "Entwicklungspolitik", heute "welt-sichten", Berlin)

Markiert in:
Weiterlesen
4135 Hits

15.12.2010: Zivile Konfliktbearbeitung und Prävention in Afrika: Möglichkeiten und Mittel deutscher EZ, Berlin

Liebe Afrikainteressierte,

hiermit möchten wir Sie sehr herzlich zu unserem nächsten Treffen am 15. Dezember 2010 um 19:00 Uhr im Afrikahaus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße) einladen.

Thema: Zivile Konfliktbearbeitung und Prävention in Afrika: Möglichkeiten und Mittel deutscher EZ

Diskutanten:
Joachim Spatz (MdB, FDP-Bundestagsfraktion, Vorsitzender des Unterausschusses für Zivile Krisenprävention und vernetzte Sicherheit)
Gerd Scheuerpflug (ehemaliger DED-Koordinator des Zivilen Friedensdienst in Ruanda)

Moderation: Hannes Lambrecht (SID-Berlin)

Markiert in:
Weiterlesen
2855 Hits

INISA Stipendiaten 2010: Fungai Manhanga und Regina Matengo

INISA Stipendiaten 2010: Fungai Manhanga und Regina Matengo

INISA-Mitglied Stefanie Baumert mit Fungai Manhanga in Bellville und INISA-Mitglied Tobias Lemmel mit Regina Matengo in Harare

Das INISA-Stipendium hat sich in den vergangenen 15 Jahren zu einem unverzichtbaren Bestandteil unserer Arbeit entwickelt. Die auch in diesem Jahr große Zahl an Bewerbungen erfordert von den ehrenamtlich arbeitenden Vorstandsmitgliedern jedes Jahr einen hohen Einsatz, da wir jedem Bewerber antworten und uns bemühen, die Auswahl innerhalb kurzer Zeit zu treffen. Nach einer Vorauswahl der schriftlichen Unterlagen (Lebenslauf und Motivationsschreiben) führen wir telefonische Interviews mit den überzeugendsten Bewerbern und ihren Referenzpersonen. Am schwersten ist die abschließende Entscheidung darüber, welche Bewerbung wir nicht berücksichtigen können. Auch in diesem Jahr hätten wir gerne mehr Stipendien vergeben.

Weiterlesen
4168 Hits

21.09.2010: Afrika-Konferenz "Internationale Strafgerichtsbarkeit in Afrika", Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren,

noch vor seinem offiziellen Erscheinen sorgt der Bericht des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte über die Vorkommnisse in den beiden Kongo-Kriegen zwischen 1993 und 2003 für kontroverse Diskussionen. Dabei scheiden sich vor allem die Geister an der Frage, was als Genozid bezeichnet werden kann.
Vor dem Hintergrund dieser Debatte erfährt auch die Internationale Strafgerichtsbarkeit eine erhöhte Aufmerksamkeit. Welche Möglichkeiten bietet sie, einerseits Völkermord und Kriegsverbrechen zu verurteilen und zu sühnen, und andererseits den Umgang mit Schuld und eine auf die Zukunft orientierte  Aussöhnung zu gestalten?

Dieser und weiteren Fragen möchten wir im Rahmen der diesjährigen Afrika-Konferenz

„Alles was Recht ist. Internationale Strafgerichtsbarkeit in Afrika“

nachgehen. Zusammen mit unserem Kooperationspartner, der Deutschen Welle, möchten wir Sie herzlich zu dieser spannenden und international hochrangig besetzten Konferenz am

21. September 2010 von 10:00 bis 18:00 Uhr in die Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35, 10785 Berlin, einladen. Weitere Informationen und das Programm können Sie unter http://www.kas.de/wf/de/17.42223/ einsehen. Unter Anmeldung-Berlin@kas.de können Sie sich zu der Konferenz anmelden.

Mit besten Grüßen

Henning Suhr

- - -
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Henning Suhr
Referent Südliches Afrika
Team Afrika / Naher Osten
Internationale Zusammenarbeit
Klingelhöferstr. 23
10907 Berlin
T: (+49) (0) 30 - 26996 - 3426
F: (+49) (0) 30 - 26996 - 3563
E: henning.suhr@kas.de
I:   www.kas.de

Markiert in:
Weiterlesen
4216 Hits

30.08.2010: Fighting HIV/AIDS in Zimbabwe – Challenges and Perspectives for Community Involvement

Referent: Farai Mahaso, Batanai HIV/AIDS Service Organisation, Masvingo

Einführung: The health system in Zimbabwe: Policies and players
Frank Gries, INISA, ehem. SolidarMed HIV Programmkoordinator Zimbabwe

Moderation: Prof. Dr. Hansjörg Dilger, Institut für Ethnologie der Freien Universität Berlin

Wir möchten Sie/Euch recht herzlich zum nächsten Berliner Afrikakreis am Montag, 30. August 2010, 19.00 Uhr ins Afrikahaus (Bochumer Str. 25, 10555 Berlin, Nähe U-Bahnhof Turmstraße) einladen.

Markiert in:
Weiterlesen
3006 Hits

30.08.2010: Fighting HIV/AIDS in Zimbabwe – Challenges and Perspectives for Community Involvement, Berlin

Liebe Afrika-interessierte,


wir möchten Sie/Euch recht herzlich zum nächsten Berliner Afrikakreis am Montag, 30. August 2010, 19.00 Uhr ins Afrikahaus (Bochumer Str. 25, 10555 Berlin, Nähe U-Bahnhof Turmstraße) einladen.

Thema: Fighting HIV/AIDS in Zimbabwe – Challenges and Perspectives for Community Involvement

Referent: Farai Mahaso, Batanai HIV/AIDS Service Organisation, Masvingo
Einführung: The health system in Zimbabwe: Policies and players
Frank Gries, INISA, ehem. SolidarMed HIV Programmkoordinator Zimbabwe

Moderation: Prof. Dr. Hansjörg Dilger, Institut für Ethnologie der Freien Universität Berlin

Markiert in:
Weiterlesen
2313 Hits

05.07.2010: Diaspora - ein bedeutender Akteur in der Konfliktminderung und Konfliktlösung in den Herkunftsländern? Berlin

Liebe Afrika-interessierte,

wir möchten Sie/Euch recht herzlich zum nächsten Afrikakreis am Montag, 5. Juli 2010, 19.00 Uhr ins Afrikahaus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße) einladen.

Thema: Diaspora - ein bedeutender Akteur in der Konfliktminderung und Konfliktlösung in den Herkunftsländern? Beispiele der Sierra leonischen und Somalischen Diaspora.

Referenten:
Christian Arndt, Stellv. Vorsitzender SID-Berlin, Co-Autor des GTZ-Diskussionspapiers: „Beitrag der Diasporas zu Konfliktminderung und Konfliktlösung in den Herkunftsländern“
Mustafa Y. Ismail, Koordinator der “Somali Initiative for Sustainable Peace and Reconciliation”
Edward Mando, Gründer der NGO „Kindernetzwerk Sierra Leone“, Projektmanager in zahlreichen Friedensprojekten in Sierra Leone, gefördert u.a. durch IFA und UNDP

Moderation: Dr. Konrad Melchers (Journalist, ehem. Chefredakteur von eins Entwicklungspolitik)

Markiert in:
Weiterlesen
2624 Hits

01.06.2010: EPAs – Gefahr oder Chance für Afrika’s Entwicklung? Berlin

Liebe Afrikafreunde,


hiermit möchten wir Sie sehr herzlich zu unserem nächsten gemeinsamen Treffen am Dienstag, den 01. Juni 2010 um 19:00 Uhr im Afrikahaus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße) einladen.

Thema: EPAs – Gefahr oder Chance für Afrika’s Entwicklung? Zum Stand der Diskussion über die Economic Partnership Agreements (EPAs) der EU mit den AKP-Staaten

Referent: Dr. Günther Taube (Bereichsleiter Internationale Regelwerke, Gute Regierungsführung,
Wirtschaftspolitik, InWEnt; ehm. IWF)

Diskutant: David Hachfeld (Referent Handelspolitik, Oxfam Deutschland)

Moderation: Prof. Dr. Peter Waller (SID, FU Berlin)

Markiert in:
Weiterlesen
2261 Hits

19.05.2010: Quo vadis Niger? Demokratie durch Militärputsch? Berlin

Liebe Afrika-interessierte,


wir möchten Sie/Euch recht herzlich zum nächsten Afrikakreis am Mittwoch, 19. Mai 2010, 19.00 Uhr ins Afrikahaus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße), einladen.

Thema: Quo vadis Niger? Demokratie durch Militärputsch?

Referent: Dr. Boubacar Daouada Diallo, Abdou Moumouni Universität Niamey/Niger
RIESCA - Réseau International d'Études Stratégiques sur les Conflits en Afrique PASPA - Partenariat Strategique pour la Paix en Afrique

Moderation: Dominic Johnson, Afrika-Redakteur der taz – die tageszeitung, angefragt

Markiert in:
Weiterlesen
2376 Hits

21.-23.05.2010: Namibia –20 Jahre Unabhängigkeit, Frankenwarte

21.-23.05.2010: Namibia –20 Jahre Unabhängigkeit, Frankenwarte

Die Gesellschaft für Politische Bildung e.V.veranstaltete in Kooperation mit der Initiative Südliches Afrika e.V. vom 21. bis 23. Mai 2010 in der Akademie Frankenwarte in Würzburg ein Seminar zum Thema Namibia.

Foto v.l.: Andreas Baumert (INISA), S.E. Neville Gertze (Botschaft Namibia), Dr. Hennig Melbert (Dag Hammarskjöld Foundation)

20 Jahre nach seiner Unabhängigkeit kann sich Namibia seiner politischen Stabilität und seines konstanten wirtschaftlichen Wachstums rühmen, doch steht das Land auch vor großen politischen und sozialen Herausforderungen. Die demokratische Kultur wird auf eine harte Probe gestellt, die Landverteilung stellt weiterhin einen Unsicherheitsfaktor dar, die HIV-Pandemie verstärkt die Armut. Vor dem Hintergrund der letzten 20 Jahre blicken wir auf die aktuellen Entwicklungen, die Wahlen 2009 und die deutsch-namibischen Beziehungen.

Weiterlesen
3025 Hits

28.04.2010: Dezentralisierung in Afrika - zum Scheitern verurteilt? mit kurzem Einführungsvortrag zum Beispiel Mosambik, Berlin

Liebe Afrikainteressierte,


hiermit möchten wir Sie sehr herzlich zu unserem nächsten Treffen am Mittwoch, den 28. April 2010 um 19:00 Uhr ins Afrikahaus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße), einladen.

Thema: Dezentralisierung in Afrika - zum Scheitern verurteilt? mit kurzem Einführungsvortrag zum Beispiel Mosambik

Referenten:
Rudolf Huber, BMZ, Referat 324, Südliches Afrika, Bonn
Dr. Gero Erdmann, GIGA Institut für Afrika-Studien, Berlin
Johannes Plagemann, Hamburg International Graduate School for the Study of Regional Powers
(Verfasser der GIGA-Studie: „Dezentralisierung in Afrika“ – zum Scheitern verurteilt? Das Beispiel Mosambik)

Moderation: Dr. Sebastian Seedorf, INISA

Markiert in:
Weiterlesen
2339 Hits

28.01.2010: Information and Communication Technologies in Africa: Challenges and Prospects for Development, Berlin

Liebe Afrikainteressierte,

hiermit möchten wir Sie sehr herzlich zu unserem ersten Treffen im neuen Jahr am Donnerstag, den 28. Januar 2010 um 19:00 Uhr ins Afrikahaus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße), einladen.

Thema: Information and Communication Technologies in Africa: Challenges and Prospects for Development

Referenten:
Firoze Manji, Executive Director, Fahamu; Editor, Pambazuka News, Oxford/Nairobi
Prof. Dr. Tino Schuppan, Geschäftsführer, The Potsdam eGovernment Competence Center

Moderation: Andreas Baumert, INISA

Markiert in:
Weiterlesen
2182 Hits

24.11.2009: Neue Regierung - Neue Entwicklungspolitik? Berlin

Liebe Afrikainteressierte,

hiermit möchten wir Sie sehr herzlich zu unserem nächsten Treffen am 24. November 2009 um 19:00 Uhr ins Afrikahaus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße), einladen.

Thema: Neue Regierung - Neue Entwicklungspolitik?

DiskutantInnen:
Marina Schuster (MdB, FDP-Bundestagsfraktion)
Dr. Sascha Raabe (MdB, SPD Bundestagsfraktion)

Moderation: René Gradwohl (INISA)

Weiterlesen
2345 Hits

29.09.2009: Unternehmensförderung in Afrika – die Rolle des Finanz- und Mikrofinanzsektors, Berlin

Liebe Afrika-interessierte,

hiermit möchten wir Sie sehr herzlich zu unserem nächsten gemeinsamen Treffen am Dienstag, den 29. September 2009 um 19:00 Uhr im Afrikahaus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße) einladen.

Thema: Unternehmensförderung in Afrika – die Rolle des Finanz- und Mikrofinanzsektors

ReferentInnen:
Delphine Bazalgette (Büroleiterin PlaNet Finance Deutschland e.V.)
Thomas Losse-Mueller (Leiter des GTZ- Programms zur Unterstützung der Partnerschaft
Making Finance Work for Africa / MFW4A)

Moderation: Dr. Konrad Melchers (Journalist, ehem. Chefredakteur von eins Entwicklungspolitik)

Weiterlesen
2445 Hits

31.08.2009: Die Gemeinsame EU-Afrika-Strategie auf dem Prüfstand, Berlin

Liebe Afrikafreunde,

hiermit möchten wir Sie sehr herzlich zu unserem nächsten Treffen am Montag, 31. August 2009 um
19:00 Uhr im Afrikahaus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße) einladen.

Thema: Die Gemeinsame EU-Afrika-Strategie auf dem Prüfstand

Referent: Dr. Wolfgang Manig (Referatsleiter 320, Grundsatzfragen Subsahara Afrika/Südliches Afrika, Auswärtiges Amt, Berlin)

Diskutant: Peer Teschendorf, (Referent, Afrikareferat, Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin)

Moderation: Dr. Sebastian Seedorf (INISA, Berlin)

Weiterlesen
2547 Hits

14.07.2009: Afrika: Die Wirtschaft wächst (?) – die Armut bleibt, Berlin

Liebe Afrika-interessierte,

hiermit möchten wir Sie sehr herzlich zu unserem nächsten gemeinsamen Treffen am Dienstag, den 14. Juli 2009 um 19:00 Uhr im Afrikahaus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße) einladen.

Thema: Afrika: Die Wirtschaft wächst (?) – die Armut bleibt

Referent: Bruno Wenn (KfW Entwicklungsbank)
Diskutant: Prof Dr. Theo Rauch (FU Berlin, GTZ- Gutachter)

Moderation: Prof. Dr. Peter Waller (FU Berlin, SID Berlin)

Weiterlesen
2457 Hits

30.06.2009: Unity in crises - the Kenyan Government of unity after one year in office, Berlin

Liebe Afrika-interessierte,

hiermit möchten wir Sie sehr herzlich zu unserem nächsten Treffen am 30. Juni 2009 um 19:00 Uhr im
Afrikahaus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße) einladen.

Thema: Unity in crises - the Kenyan Government of unity after one year in office

Referenten:
Njeru Kathangu, CREDO-Foundation Kenya; former Member of the Parliament of Kenya
Jack Shaka, Moving Framez Africa – Nairobi/Kenya; Media and Development Consultant; Journalist and Film Maker; Author of 'The Refugee‘

Moderation: Christian Arndt (SID Berlin)

Der Afrikakreis wird diesmal in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung veranstaltet und findet auf Englisch statt.

Weiterlesen
2669 Hits

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.