Veranstaltungen des Berliner Afrikakreises

07.05.2008: Quo Vadis? - Simbabwe nach den Wahlen, Berlin

Liebe Afrikafreunde,

hiermit möchten wir Sie sehr herzlich zu unserem nächsten Treffen am Mittoch, den 07. Mai 2008 um 19:00 Uhr im Afrikahaus Berlin, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße) einladen.

Thema: „Quo Vadis? - Simbabwe nach den Wahlen“

Referenten:
Wilf Mbanga (Herausgeber The Zimbabwean, Southampton)
Reinhold Hemker (MdB und Präsident der Deutsch-Simbabwischen Gesellschaft, Berlin)

Moderation: Andreas Baumert (INISA)
Ein Frachter unter chinesischer Flagge – der Waffen für Robert Mugabe gebunkert hat, jedoch keinen Hafen findet, seine Ladung zu löschen – als Sinnbild für die gewaltsame Bedrohung demokratischer Kräfte einerseits und die Hoffnung auf eine Wende andererseits.

Die Parlaments- und Präsidentschaftswahlen am 29. März 2008 konnten die Hoffnungen vieler Beobachter auf einen Neuanfang in Simbabwe nicht bestätigen. Die Weigerung, die Wahlergebnisse umgehend zu veröffentlichen sowie erneute und verstärkte Übergriffe gegen Oppositionsanhänger haben die innenpolitische Krise zugespitzt. Die Feststellung Thabo Mbekis, in Simbabwe gebe es keine Krise, ein Krisengipfel der SADC, der lediglich mit Beschwichtigungsformeln endete sowie die Auseinandersetzung im UN-Sicherheitsrat schreiben die langjährige Spaltung der Gebergemeinschaft und afrikanischer Staaten im Umgang mit Robert Mugabe und seiner weiter amtierenden ZANU-PFRegierung fort.

Neben der Analyse und Diskussion der aktuellen Entwicklungen möchten wir mit Wilf Mbanga und Reinhold Hemker versuchen, Konsequenzen für die Region zu bewerten sowie mögliche Handlungsoptionen der internationalen Gemeinschaft im Umgang mit der simbabwischen Krise zu thematisieren.

Der Berliner Afrikakreis wird dieses Mal in Zusammenarbeit mit dem Berliner Entwicklungspolitischen
Ratschlag (BER) e.V., gefördert aus Mitteln des BMZ, veranstaltet.

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. Wir freuen uns auf einen interessanten Abend mit Ihnen!

Mit besten Grüßen,

Prof. Dr. Peter Waller
SID Berlin

René Gradwohl
INISA e.V.

14.12.2007: Was macht Afrika mit dem vielen Geld? ...
23.-25.05.2008: Mosambik – ein Land im Aufbruch? W...