Veranstaltungen des Berliner Afrikakreises

08.04.2014: Afrika - Europa - Deutschland: Quo Vadis Migrationspolitik? Berlin

08.04.2014: Afrika - Europa - Deutschland: Quo Vadis Migrationspolitik? Berlin

Liebe Afrikainteressierte,

hiermit laden wir Sie sehr herzlich zum nächsten Berliner Afrikakreis der Initiative Südliches Afrika (INISA) und der Society for International Development (SID-Berlin) in Kooperation mit dem Berliner Afrikahaus ein:

Afrika - Europa - Deutschland: Quo Vadis Migrationspolitik?

Dienstag, 08. April 2014, 19:30 -21.00 Uhr Afrika-Haus Berlin
Bochumer Straße 25, 10555 Berlin (U-Bahn Turmstraße)

Referenten:

  • Dr. Karamba Diaby (SPD-Bundestagsabgeordneter)
  • Mekonnen Mesghena (Referent Migration and Diversity, Heinrich-Böll- Stiftung)

Moderation: Dr. Konrad Melchers (ehem. Chefredakteur „Entwicklungspolitik“)

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Einladung: INISA-BAK-Migration-08-04-2014-neue-version_20150130-071126_1.pdf

 

© Agrus - Fotolia.com

Deutschland und mehrere europäische Gesellschaften werden laut demographischen Prognosen in naher Zukunft weiter altern und schrumpfen. Politik und Wirtschaft befürchten, dass das Erwerbspersonenpotential in Deutschland bis 2025 um etwa sechs Millionen Menschen zurückgehen könnte, mit entsprechenden Konsequenzen für den Arbeitsmarkt sowie die sozialen Sicherungssysteme. Afrika hingegen wird aufgrund seiner jungen Altersstruktur sowie „wirtschaftlichen, politischen und ökologischen Mangelfaktoren“* ein hohes und wachsendes Migrationspotenzial attestiert. Eine langfristig angelegte Liberalisierung der europäischen Flüchtlings- und Migrationspolitik scheint jedoch gegenwärtig nicht in Sicht, eher das Gegenteil. Ebenso verharrt die deutsche Migrationspolitik in alten Denkstrukturen einer homogenen Aufnahmegesellschaft.

Demographische Notwendigkeiten bleiben weitgehend ausgeblendet. In der Asyl- und Flüchtlingspolitik ist ein wirklich differenzierter Umgang mit wirtschaftlichen entgegen politischen Flüchtlingen aus Afrika schwierig. Wir wollen über die aktuelle deutsche und europäische Migrations- sowie Flüchtlingspolitik diskutieren: Was sollte sich ändern und wie kann Migration nachhaltig gestaltet werden? Wie hat eine verantwortungsvolle Flüchtlingspolitik auszusehen? Wir freuen uns auf einen interessanten Abend mit Ihnen!

Mit besten Grüßen,

Prof. Dr. Peter Waller
SID-Berlin
www.sid-berlin.de

René Gradwohl 
INISA e.V. 
www.inisa.de

*Weiterführender Link: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: Vor den Toren Europas? Das Potenzial der Migration aus Afrika, 2010

18.03.2014: Sub-Saharan Africa after the HIPC Init...
24.04-11.06.2014: Veranstaltungsreihe "Lebenssitua...

Related Posts